Direkt:

HSC 2000

Content:

Öffentliches Training in der HUK-COBURG arena

HSC I: Öffentliches Training in der HUK-COBURG arena Ab 18:30 haben Fans und Sponsoren die Möglichkeit das Training von Jan Gorr in Aktion zu erleben

Am kommenden Montag haben Fans und Sponsoren des HSC 2000 Coburg erstmals die Möglichkeit, die Zweitliga-Mannschaft von Trainer Jan Gorr in Aktion zu erleben. Ab 18:30 Uhr findet in der HUK-COBURG arena ein öffentliches Training statt.

Seit Anfang dieser Woche befindet sich die Mannschaft von Cheftrainer Jan Gorr in der Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit 2017/2018 in der 2. Handball-Bundesliga. Das Team absolviert bis zum Pflichtspielauftakt im DHB-Pokal am 19./20. August aktuell bis zu 13 Trainingseinheiten pro Woche. Am kommenden Montag (17. Juli) haben die HSC-Fans und Sponsoren erstmals die Möglichkeit, die neu formierte Mannschaft live zu erleben. Von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr lädt der HSC alle Interessierten zu einem öffentlichen Training in die HUK-COBURG arena ein. Mit dabei sind auch die Neuzugänge Tobias Varvne, Felix Sproß, Petr Linhart und Jakob Knauer.

Der Eintritt ist kostenlos, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Vor Ort wird es auch wieder einen Dauerkarten-Informationsstand geben, wo auch Tickets für das Freundschaftsspiel gegen den Rekordmeister THW Kiel erworben werden können.

Trainingslager ab Dienstag

Nur einen Tag später geht es für die Mannschaft von Jan Gorr bereits in ein fünftägiges Trainingslager nach Mittelhessen. „In Leun-Biskirchen wird der Schwerpunkt nochmal auf der Intensivierung des Athletiktrainings liegen. Daneben ist es für uns eine sehr gute Gelegenheit, das Zusammenwachsen der Mannschaft inklusive der Neuzugänge weiter voranzutreiben. Aus diesem Grund sind natürlich auch teambildende Maßnahmen vorgesehen. Vor Ort werden wir von fleißigen Händen des Handballvereins Stockhausen tatkräftig unterstützt,“ so Trainer Jan Gorr zum ersten Trainingslager.

Bericht von Christoph Bargatzky
Bilder von Henning Rosenbusch (www.henning-rosenbusch.de)

© HSC 2000 Coburg e.V. 2017