Direkt:

HSC 2000

Content:

GemE1NSame Chancen – Feierlicher Rahmen für alle Unterstützer!

Aktuelles: Ziehung der GemE1NSame Chancen - Gewinner Geschäftsführer Florian Dotterweich und Kapitän Till Riehn bei der Ziehung eines Loses

Am Freitag, den 09. Dezember 2016, war es soweit: Im Rahmen des Abschlusstrainings der Profimannschaft vor dem Auswärtsderby beim HC Erlangen, welches in der HUK-COBURG arena stattgefunden hatte, wurden die Teilnehmer der Aktion GemE1NSame Chancen gewürdigt. Ein Exklusiver Empfang zum Abschlusstraining stand auf der Agenda.

GEME1NSAM mit unseren Partnern wollten wir unsere Nachhaltigkeit in unserem Projekt sichern, daher haben wir eine Aktion aufgesetzt, die mit einem kleinen Invest große Chancen für die teilnehmenden Unternehmen mit sich brachte.

Mit dem Kauf eines Paketes gab es die Chance, das eigene Unternehmenslogo auf die Rückseite der Trikothose des HSC 2000 Coburg in der DKB Handball-Bundesliga zu bringen. Neben dem Hauptpreis gab es noch zwei weitere attraktive Preise zu gewinnen. Jedoch sicherten sich die Unterstützer der Aktion allein durch Ihre Teilnahme an der Aktion schon einige Mehrwerte. Allen teilnehmenden Unterstützern wurde eine Logopräsenz auf unserer „GEME1NSAME LED Bande“, Nennung im Spieltagsheft sowie einer Logopräsenz auf unserer Homepage unter der Rubrik „GEME1NSAM Chancen“ garantiert. Am Ende freuten sich die Architekten und Stadtplaner GLODSCHEI über den dritten Platz der Verlosung, die Firma Wunder Bedachungen GmbH über den zweiten Platz, die Firma Rießner-Gase GmbH freute sich, bis Saisonende die Rückseite der Trikothose des HSC 2000 Coburg in der DKB Handball-Bundesliga zu belegen.

An dieser Stelle gratulieren wir unseren Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die Unterstützung und das Engagement an diesem Projekt. GEME1NSAM mit Ihnen sind wir hier einen entscheidenden Schritt weiter vorangekommen!

Bericht von Christoph Bargatzky
Bild von Catrin Brückner

Vielen Dank an unsere Unterstützer:

Vielen Dank an unsere Unterstützer!

© HSC 2000 Coburg e.V. 2017