Direkt:

HSC 2000

Content:

Übergabe des HSC Fan-Toyota an soziale Einrichtung

Aktuelles: Übergabe des HSC Fan-Toyota an soziale Einrichtung Hr. Knörnschild übergibt den Fan-Toyota vom Autohaus Hofmann an die Interdisziplinäre Frühförderung Coburg.

Der HSC Fan-Toyota, der seit dem Ende des vergangenen Jahres über die Coburger Straßen rollt, wurde vom ursprünglichen Gewinner Michael Knörnschild an die Interdisziplinäre Frühförderung Coburg übergeben.

Vorausgegangen war eine gemeinsame Kooperation zwischen dem Toyota Autohaus Coburg und dem HSC Coburg, die bereits im Spätherbst 2016 ins Leben gerufen wurde. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen hinweg hatten Fans des HSC die Möglichkeit sich Glücksbuttons im HSC-Design zu sichern. Unter allen Glücksbutton-Inhabern wurde ein Toyota aygo für die Dauer von einem Jahr im sportlichen HSC / Autohaus Coburg Design verlost. Der Gewinner muss lediglich für die Spritkosten aufkommen, den Rest der anfallenden Kosten trägt das Autohaus Coburg als Partner der Vestestadt-Handballer.

Im Rahmen einer Live-Ziehung auf Facebook durch Losfee Oliver Krechel, dessen Spielerpate das Autohaus Coburg ist, wurde Herr Michael Knörnschild aus Coburg gezogen. Herr Knörnschild selbst ist Geschäftsführer der gleichnamigen Ingenieurgruppe Knörnschild und Kollegen, die langjähriger und treuer Partner des HSC Coburg ist.

Die eingereichte Bewerbung der Interdisziplinären Frühförderung

Um den Fan-Toyota gemeinnützig und nachhaltig einzusetzen, entschied sich der Gewinner zu einer Ausschreibung der besonderen Art:
Gemeinsam mit Frank Hofmann, Geschäftsführer des Autohaus Coburg, wurde ein Aufruf an soziale Einrichtungen im und um den Landkreis Coburg gestartet, sich mit kreativen Ideen für den gelb-schwarzen Toyota aygo zu bewerben.
Der Clou dabei: sowohl die Ingenieurgruppe Knörnschild und Kollegen, als auch das Autohaus Coburg unterstützen die Idee, um der Gewinner-Einrichtung den Toyota aygo ab Übergabezeitpunkt für ein Jahr zur Verfügung zu stellen und tragen die anfallenden Fahrzeugkosten bis auf den Sprit selbst. Innerhalb von vier Wochen wurden eingehende Bewerbungen gesichtet und Stimmen für die jeweilige Bewerbung verteilt. Höhepunkt der Aktion war die öffentliche Ziehung im Rahmen des Bundesliga-Heimspiels des HSC gegen die TSV Hannover-Burgdorf unter allen teilnehmenden sozialen Einrichtungen.

Dieses Mal agierte HSC Maskotten-Vestus als Losfee und bescherte der Interdisziplinären Frühförderung Coburg, die sich mit einem aufklappbaren Würfelspiel beworben hatte, eine freudige Überraschung. Die Übergabe fand vor der HUK-COBURG arena statt, dabei wurde das Auto seinen neuen ‚Fahrern‘ übergeben. Von nun an wird der HSC Fan-Toyota seinen Dienst für die Frühforderung Coburg verrichten.

Michael Knörnschild, Geschäftsführer der Ingenieurgruppe Knörnschild und Kollegen: „Mir war es wichtig, dass der gelb-schwarze Flitzer nachhaltig und gemeinnützig eingesetzt wird, nachdem ich als Gewinner der ursprünglichen Aktion gezogen wurde. Natürlich habe ich mich sehr über den Gewinn des HSC Fan-Toyota gefreut, jedoch bin ich selbst nicht auf das Auto angewiesen und möchte daher einer sozialen Einrichtung die Möglichkeit geben, das Auto für eigene Zwecke zu nutzen. Mein Dank gilt an dieser Stelle allen Bewerbern für ihre tollen und kreativen Ideen und ihren Einsatz bei den vielen Bewerbungen und natürlich Frank Hofmann vom Autohaus Coburg, der sich sofort bereit erklärt hat diese tolle Aktion gemeinsam mit mir zu unterstützen. Ich freue mich für die Interdisziplinäre Frühförderung Coburg und wünsche eine allzeit gute Fahrt!“

Holger Flettner, Geschäftsführer der Frühförderung Coburg: „Die Freude über die Ziehung der Interdisziplinären Frühförderung Coburg als Gewinner des Toyota aygo ist riesig. Das Auto ist bei uns in guten Händen und kommt gerade recht, haben wir doch für unsere tägliche Arbeit ein enormes Fahrpensum zu absolvieren. Durch die vielen KITA- und Hausbesuche, die wir im Rahmen der Interdisziplinären Frühforderung absolvieren, erfahren wir eine große Entlastung und Unterstützung durch das Neue zur Verfügung stehende Fahrzeug. Mein Dank gilt an dieser Stelle den Sponsoren Herrn Knörnschild und Herrn Hofmann sowie den Kollegen, die eine kreative Bewerbung auf die Beine gestellt haben.“

Bericht von Christoph Bargatzky
Bilder von Jessica Kaiser

© HSC 2000 Coburg e.V. 2017