Aktuelles: Drei neue Coburger Auswahlspieler

Die dritte Runde der Qualifikationsspiele um die bezirksübergreifende Oberliga am Wochenende in Marktsteft endete für die C2-Jugend des HSC ernüchternd.

Die dünne Mannschaftsdecke musste mit mit Spielern der D-Jugend ergänzt werden, da zeitgleich die C1-Jugend in der Bayernligaqualifikation spielte. Dadurch waren die Coburger den körperlich robusteren Gegnern aus Mittelfranken nicht gewachsen.

Zu stark war das Spiel auf das Zentrum mit den erfahreneren Spielern konzentriert, über die Außenpositionen kam zu wenig. In der Abwehr hatte man zu oft das Nachsehen gegen die größeren Gegenspieler, die sich im 1-gegen-1 durchsetzen konnten. In zwei Begegnungen scheiterten die Coburger nur knapp durch unglückliche Aktionen in der Schlußphase. Allerdings zeigten die Jungs stets vorbildliche Moral und bestraften im letzten Spiel gegen den Turniersieger dessen zu lässiges Auftreten mit einem verdienten Punktgewinn.

HSC 2000 Coburg II – TV Marktsteft 13:15 (9:7)
DJK Waldbüttelbrunn – HSC 2000 Coburg II 13:10 (5:3)
HSC 2000 Coburg II – TG 48 Würzburg 16:18 (10:10)
TV Großlangheim – HSC 2000 Coburg II 13:15 (7:8)

Torschützen HSC: Jorrit Kücker (15), Finn Atzpodien (2), Julius Rauch (2), Lennart Kücker (11), Timur Koppitz (10), Loris Hartung, Kenai Bug (4), Raphael Meixner, Marius Bär (10)

Bericht von Andreas Kücker

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.