B1 – Jugend: Pflichtaufgabe gegen Fürstenfeldbruck souverän gelöst

HSC 2000 Coburg – TuS Fürstenfeldbruck 32:21 (15:9)

Bereits am ersten Sonntag des Jahres mussten die B- Jugendlichen des HSC wieder in der heimischen BGS – Halle gegen die Gäste aus der Münchner Gegend antreten. Diese Pflichtaufgabe gegen den momentan Tabellenletzten lösten sie letztendlich durchaus souverän und auch mit einer mannschaftlichen guten Leistung. Allerdings erlaubte man sich im Spiel aber auch einige Schwächephasen.

Schon der Start war holprig, die Coburger mussten sich erst auf die Spielweise der Gäste einstellen. Nachdem dies gelungen war zog man von 5:4 über 9:4 zum Halbzeitstand von 15:9 davon. Auch nach der Pause gaben sich die stets wacker kämpfenden und fair agierenden Jungs aus Bruck nicht wehrlos geschlagen. Die Coburger erhöhten zwar schnell auf 18:11, doch längst nicht alles klappte vor allem im Angriff reibungslos. Da in dieser Phase dann auch noch die Konzentration immer schlechter wurde, verkürzten die Gäste plötzlich auf 18:14. Die Verantwortlichen des HSC reagierten sofort mit einer Auszeit, welche auch umgehend Wirkung zeigte. Man präsentierte sich wieder zielstrebiger und erzielte fünf Tore in Folge und entschied das Spiel so endgültig. In der Schlussphase ging es dann noch munter hin und her und am Ende stand der 32:21 Sieg an der Anzeigetafel.

Nun bleibt der Coburger Truppe eine Woche Zeit um sich intensiv auf das kommende Spiel gegen einen wohl wesentlich stärkeren Gegner auswärts vorzubereiten, am Sonntag den 14.01. muss man nach Großwallstadt reisen um dort gegen die Jugenakademie des TVG anzutreten.

HSC 2000 Coburg B- Jugend: Tizian Braun (TW), Mark Roschlau (TW), Finn Knauer (TW), Dino Mustafic (5/1), Lukas Schäftlein, Jan Brüning-Wolter (6), Lars David (3), Luis Neumann (4), Konrad Wagner (7/1), Felix Dettenthaler (3), Julian Mielenhausen (1), Lasse Landskron (1), Jonas Ratschker (2)

Bericht von Jens Pussert