Aktuelles: Drei neue Coburger Auswahlspieler

Am Sonntag stand für die C1-Jugendlichen die 2. Qualifikationsrunde zur Bayernliga auf dem Programm.

Im 1. Spiel des Tages traf man auf das Team der Haspo Bayreuth, das zu D-Jugendzeiten oft das bessere Ende für sich hatte. Man war also gewarnt und ging hochkonzentriert in diese Partie.

Von Beginn an zeigten die Youngsters, dass man sich unbedingt für die Bayernliga qualifizieren wollte. Mit einer tollen Abwehrleistung und schnellen Tempogegenstößen hatte man den Gegner fest im Griff. Die Seiten wurden mit einer 5 Tore Führung beim Stand von 8:13 gewechselt. Die Pausenführung hätte sogar noch höher ausfallen können, da mehrere 100%ige Chancen leichtfertig liegen gelassen wurden. Nach einem 5:0 des HSC-Teams gleich nach Anpfiff, war dann die Begegnung endgültig entschieden und der Gastgeber wurde mit 12:23 klar besiegt.

Nach nur kurzer Pause ging es gleich im 2. Spiel des Tages gegen die ESV Rosenheim. Hier taten sich die C1-Jugendlichen anfänglich etwas schwer. Bis zum 3:4 lief man sogar einem Rückstand hinterher. Anschließend wurde der Gegner förmlich überrannt. Das Team war in allen Belangen überlegen und der Gegner hatte nach dem Verletzungsbedingten Ausfall zweier Spieler nicht den Hauch einer Chance das Spiel zu gewinnen. Zur Pause stand schon ein Klares 16:6 auf der Anzeigentafel. Wer nun glaubte, die Youngsters schalten einen Gang zurück, hatte sich getäuscht. Weiterhin wurde hervorragende Abwehrarbeit geleistet und im Angriff fast jeder Abschluss in ein Tor umgemünzt.

Mit einem Hochverdienten 36:11 wurde das Spiel unter dem Jubel der mitgereisten Eltern beendet und mit „Bayernliga, der HSC ist mit dabei!“ auf dem Spielfeld gefeiert.

Im 3. Spiel des Tages drückte man den Jungs aus Bayreuth die Daumen. Denn nun ging es um den letzten verbleibenden Platz in der Bayernliga. Hier mussten jedoch die Bayreuther ihr Heimturnier mit einer 21:22 Niederlage beenden und ihren angestrebten Bayernligaplatz den Spielern aus Rosenheim überlassen.

Vielen Dank an unseren Trainer Martin Röhrig und natürlich an die Eltern, die unsers Jungs immer tatkräftig unterstützen. Sei es als Co-Trainer, Zeitnehmer, Obstlieferant, Fahrer, Kameramann oder Fan. Wir freuen uns jetzt schon auf die Bayernligasaison 2017/2018.

HSC 2000 Coburg: Marvin Kröger (TW), Mert Harmandoroglu, Noah Fischer(6), Leo Usbeck(5), Jonas Ratschker(10), Lasse Schartl(14), Konrad Wagner(11), Max Woldrich(2), Luis Kler(2), Conner Ganz(9)

Bericht von Marcus Fischer

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.