Das Jubiläum des HSC 2000 Coburg ist vorbei und auch der gesammelte Erlös für die Projekte des Syngap Syndrom steht fest.

Wie der HSC 2000 Coburg bereits veröffentlichte, sind die SYNGAP Elternhilfe e.V. und Leon & Friends e.V. jeweils Selbsthilfegruppen, welche von Eltern gegründet wurden. Die Kinder dieser Eltern haben das sogenannte Syngap Syndrom. Hierbei leiden die Kinder unter einer „nichtsyndromale autosomal-dominate Intelligenzminderung“. Dadurch werden die motorischen, sprachlichen und geistigen Entwicklungen der Betroffenen stark beeinträchtigt.

Der Anlass zum Sammeln von finanzieller Unterstützung ist der Sohn des ehemaligen HSC-Spieler und Teil des Legendenkaders Christian Pack. Sein Sohn leidet an dem besagten Syndrom und für diese beiden Gruppen hatte der HSC 2000 Coburg um Hilfe gebeten. Durch die finanzielle Unterstützung der Fans wurden insgesamt 823€ gesammelt. Der HSC wird die gesammelte Summe auf 900€ erhöhen und beiden Organisationen jeweils eine Spende in Höhe von 450€ zukommen lassen.

Der HSC 2000 Coburg bedankt sich bei allen Unterstützern, die einen Teil dazu beigetragen haben, die Forschung und Entwicklung gegen das Syndrom weiter voran zu treiben!

 

Bericht von Alexander Zinßmeister