HSC sammelt Kuscheltiere für den guten Zweck

Im Rahmen der Partie am kommenden Samstag, den 9. Dezember 2017, zwischen den Tabellennachnachbarn HSG Nordhorn-Lingen und HSC 2000 Coburg haben sich die HSC-Verantwortlichen erneut eine ganz besondere Aktion einfallen lassen. In Kooperation mit der Coburger Tafel e.V. sammelt der Verein zusammen mit seinen Fans Kuscheltiere für bedürftige Kinder. 

Bereits im vergangenen Jahr war die Kuscheltier-Aktion des HSC 2000 Coburg ein voller Erfolg. Hunderte Kuscheltiere flogen bei der Partie gegen den SC Magdeburg auf die Spielfläche und brachten anschließend die Kinderaugen zum Strahlen. Auch in dieser Saison wollen die HSC-Verantwortlichen wieder Gutes tun und in der Vorweihnachtszeit bedürftigen Familien und Kindern aus der Region eine Freude machen.

Die HSC-Fans haben neben einer spannenden Handball-Partie auch die Möglichkeit selbst die Aktion zu unterstützen. Alles, was die Fans dafür tun müssen, ist die mitgebrachten Kuscheltiere in der Halbzeitpause auf das Spielfeld zu werfen. Im Anschluss werden die Plüschtiere eingesammelt und an die Coburger Tafel e.V. gespendet.  

HSC Geschäftsführer Steffen Ramer freut sich, dass auch in diesem Jahr die Aktion auf die Beine gestellt wird: „Unser Kuscheltierwurf war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg, das wollen wir zusammen mit unseren Fans und Sponsoren wiederholen und gleichzeitig „etwas Gutes“ in der Vorweihnachtszeit tun. Ich selbst habe mir über das Jahr 2017 schon zwei Kuscheltiere weggelegt, diese bringe ich natürlich mit. Ganz besonders freue ich mich auf die Übergabe an die Coburger Tafel, unterstützen Sie uns tatkräftig dabei, dass auch in diesem Jahr wieder viele Kinderaugen strahlen können!“

Tickets für die Partie am Samstag in der HUK-COBURG arena (Anwurf: 19:30 Uhr) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.eventimsports.de/ols/hsc2000.

Bericht von Annika Brüning-Wolter