Am 11.05.2019 fand die vierte Auflage des HSC-Business Cups statt. Präsentiert wurde das Turnier erneut von der sanosense AG. Unter dem Motto „Tausche Hemd gegen Trikot“ kämpften zehn Teams um den Titel.

Alle Mannschaften zeigten bei der vierten Auflage des Firmenturniers fairen Handballsport, bei dem der Spaß nicht zu kurz kam. In diesem Jahr wurde der Spielmodus leicht verändert und die Teams in nur eine Leistungsgruppe eingeteilt. Die Vorrundenspiele wurden in zwei Gruppen in der Pestalozzi-Halle und in der HUK-COBURG arena ausgetragen. Anschließend versammelten sich alle Mannschaften für die Hauptrunden- und Platzierungsspiele in der HUK-COBURG arena.

Im Finale unterlag das Team von „HUK COBURG I“ knapp dem Team von „Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg“. Der letztjährige Gewinner „Radio EINS“ musste sich im Spiel um Platz 3 knapp im 7-Meter Werfen dem Team der „Wohnbau Stadt Coburg“ geschlagen geben.

Alle Platzierungen im Überblick:

  1. Platz: Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg
  2. Platz: HUK-COBURG I
  3. Platz: Wohnbau Stadt Coburg
  4. Platz: Radio EINS
  5. Platz: HUK-COBURG III
  6. Platz. HUK-COBURG II
  7. Platz: Rösler Oberflächentechnik GmbH
  8. Platz Valeo Klimatechnik Bad Rodach
  9. Platz: Medau-Schule Coburg
  10. Platz: Ingenieurbüro Knörnschild & Kollegen

Auch die Spieler der ersten Mannschaft haben am Turniertag eine wichtige Rolle gespielt. Sie agierten als Schiedsrichter und am Kampfgericht und sorgten somit für einen fairen Spielverlauf.

Bei der Abendveranstaltung mit Dinner, Tombola und Siegerehrung hatten die Teilnehmer noch einmal die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre das Turnier Revue passieren zu lassen und Netzwerke mit neuen und bestehenden Partner zu schaffen und zu erweitern.

Thomas Heidenreich von der sanosense AG zieht ein positives Fazit und freut sich bereits jetzt auf das kommende Jahr: „In erfolgreichen Teams, egal ob im Beruf oder Sport, werden Menschen nie nur als Mitarbeitende betrachtet, sondern ganzheitlich als Mensch wahrgenommen. Es war ein großartiges Erlebnis Unternehmen aus verschiedenen Branchen mit ihren Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln kennen lernen zu dürfen. Wenn der Werkstudent oder Praktikant vom Chef den Ball fordert, wenn Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen sich nach einem Tor abklatschen, wenn Hierarchien keine Rolle spielen und jeder auf dem Feld alles gibt, dann ist wieder Business-Cup-Zeit. Vielen Dank an alle Teilnehmer, unsere Freunde vom HSC Coburg für einen außergewöhnlichen Tag, voller Spaß, Freude, positiver Energie und Zusammenhalt. Die Gewinner sind alle Teilnehmer, die sich durch das gemeinsame Erlebnis, in einer außergewöhnlichen Umgebung näher kommen, besser kennen lernen und dadurch auch am Montag auf der Arbeit davon profitieren. Denn es verbindet Menschen, wenn diese im gleichen Trikot gemeinsam versuchen Tore zu verhindern oder zu erzielen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie diese Verbindungen in Ihren Alltag mitnehmen und in Ihren Firmen auch gemeinsam versuchen, miteinander erfolgreich zu sein. Danke, es hat Spaß gemacht mit Euch und wir hoffen Euch nächstes Jahr wieder sehen zu dürfen.“

Auch Michael Häfner, Geschäftsführer des HSC 2000 Coburg, zeigt sich sehr zufrieden mit der vierten Auflage des sanosense Business Cups: „ Zu allererst möchte ich mich bei unserem Namensgeber, der sanosense AG für die erneute Unterstützung bedanken. Ich bedanke mich auch an alle teilnehmenden Teams, die vor allem Kampfgeist und Fairness auf dem Spielfeld gezeigt haben. Ein besonderer Dank geht an Annika Brüning-Wolter und Dominic Kelm, die für die hervorragende Organisation verantwortlich waren. Für uns als Veranstalter war es auch wichtig, dass alle Teilnehmer die Möglichkeit hatten, ihre Netzwerke auszubauen.“

Wir bedanken uns bei der sanosense AG für die erneute Unterstützung und freuen uns auf den Business Cup 2020.

Bericht von Sofie Piske

Bilder von Iris Bilek