B1- Jugend: Weitere Auswärtshürde erfolgreich gemeistert

TSV Simbach – HSC 2000 Coburg 28:29 (14:15)

In einem ziemlichen Drama siegten die HSC B- Jugendlichen gegen einen stark auftretenden Gastgeber sehr glücklich. Nach einem Spiel mit sehr viel auf und ab hatten sie am Ende vielleicht auch ein bisschen mehr Kraft und Willen und drehten so in den letzten zwei Minuten einen zwei Tore Rückstand (28:26) in einen ein Tor-Auswärtssieg (28:29).

Die Jungs aus Simbach stellten wirklich eine starke Truppe, wobei die Rückraumspieler rechts und links noch herausragten. Diese bekam man auf Seiten des HSC auch nie wirklich in den Griff, überhaupt war die Abwehr der Schwachpunkt der Coburger. Hier machte sich das Fehlen von Felix Dettenthaler am meisten bemerkbar, er verletzte sich am Vortag. Ihn im Deckungsverband adäquat zu ersetzen gelang auch mit den verschiedensten Varianten nicht wirklich und weiter machten sich die jungen HSCler mit einigen sehr schwer zu verstehenden Aussetzern selber das Leben schwer.

Da jedoch der Angriff über fast die gesamte Partie funktionierte, führte man aber nach dem leider schon fast obligatorischen Fehlstart (4:1) bis in die 35. Minute knapp (21:22). Danach verzeichnete man eine völlig konfuse Phase und plötzlich führten die Gastgeber wie schon erwähnt mit zwei Treffern. Sehr positiv dann allerdings der Ruck, der durch das gesamte Team ging und mit dem man die eigentlich fast schon verloren geglaubte Partie doch noch siegreich gestaltete.

HSC 2000 Coburg B- Jugend: Mark Roschlau (TW),Tizian Braun (TW), Dino Mustafic (11/2), Lukas Schäftlein (4), Jan Brüning-Wolter (6), Philip Kler (2), Tim Bauer (2), Nils Berghold, Lars David (1), Luis Neumann (3)

Bericht von Jens Pussert
Bild von Frank Roschlau