B-Jugend: Trotz sehr guter Leistungen ging man leer aus

HSC 2000 Coburg – TSV Haunstetten 31:19 (14:8)

Ungeschlagen und nur mit zwei Minuspunkten aus zwei Auswärtsunentschieden beendet die B- Jugend des HSC nach dem letzten, abschließenden Heimspiel gegen eine immer faire, aber letztendlich chancenlose Gästemannschaft aus Haunstetten die Saison.
Nach einer Ehrung von Sabine Schreiner-Marr im Namen des BHV legte die Heimmannschaft los wie die Feuerwehr und führte zur Freude der zahlreichen Zuschauer schnell mit 8:2. Leider, aber auch irgendwo verständlich, ließ man es dann im Anschluss vor und auch nach der Pause etwas sehr locker angehen. Die Gäste hielten so mit und das Spiel plätscherte mit einigen Fehlern durchzogen bis zum 20:14 dahin.
Danach zeigten aber die Hausherren aber nochmal warum sie an der Spitze der Tabelle stehen. Das Tempo wurde erhöht, die Abwehr stabilisiert und im Angriff schloss man wieder konsequenter ab. Erfreulich in diesem Spiel dass man den Gegner einmal mehr auf unter zwanzig Gegentore halten konnte und dass das Spiel gut über die Außen funktionierte, was sich dann in deren vielen Treffern abzeichnete.

Nun hat die HSC B- Jugend einige Wochen Zeit um sich zunächst kurz zu erholen und dann in die Vorbereitung zur Vorrunde der Deutschen Meisterschaft zu gehen. Diese startet am Wochenende 22./23.04.17 mit zwei Heimspielen gegen die SG Kronau/Östringen und den TV Hüttenberg.

HSC 2000 Coburg: Hannes Braunstätter (TW),Tizian Braun (TW), Till Holland (TW), Philippe Golla (TW); Max Preller (1), Elias Endler, Niklas Knauer (9/2), Yannik Bialowas, Dino Mustafic (7/2), Justin Spörke (8), Nils Wendel (4), Jonas Wolter, Lukas Schäftlein, Jan Brüning-Wolter (2)

Bericht von Jens Pussert

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.